Streit-lust oder -frust? Jahresgruppe für Paare, die zu viel und zu heftig streiten

  • Beginn 21. April 2020
  • Ort Berlin
  • Leitung Ingo Zirks
  • Verfügbarkeit Zustieg noch möglich
Für diese Veranstaltung anmelden

Detailangaben

Seminarberschreibung

Gemeinsam einen Weg zu gehen, sich zu stärken, aufeinander hören, sich miteinander auseinandersetzen, Wertvolles teilen, intim sein, auseinander gehen, sich weiterentwickeln, Nähe suchen all das und noch mehr sind Themen innerhalb von Paarbeziehungen.

Andauernder Streit und heftige Auseinandersetzungen führen bei manchen Paaren jedoch zu Verletzungen, die wieder zu neuem Streit führen. Ein Teufelskreis entsteht. Es braucht dann Unterstützung, um wieder in eine gute Distanz zu kommen. Eine passende Distanz ermöglicht eine gute Nähe. Halt und Verbindlichkeit ermöglichen das Erleben von Begegnung. Die Begegnungserfahrung unterstützt darin, das Anderssein des Partners oder der Partnerin aushalten zu können. In diesem Workshop werden Impulse zur Neu- und Wiederentdeckung des Anderen gegeben.

Um eine sichere Grundlage für das Paar zu schaffen, werden die Streitthemen, die Teufelskreise und Streitdynamiken gemeinsam analysiert. Ein Paar lernt vom anderen, wie sie aus den Streitzyklen heraustreten können.

Wir wenden uns weiter den Fragen zu:

  • Wer und wie ist mein Lebensgefährte/in eigentlich?
  • Was brauche ich, um ihm/ihr nahe sein zu können?
  • Was kann er oder sie für mich sein?
  • Wo sind auch unsere Begrenzungen?
  • Auf welcher Basis steht unsere Beziehung heute?
  • Was ist unser nächstes Projekt?
  • Wie können wir gemeinsam Sinnvolles verwirklichen?

Im Jahrestraining werden wir mit Methoden der Existenzanalyse und Logotherapie sowie mit Ansätzen aus dem Gruppentraining für sogenannte „High-conflict-Paare“ und aus der Paar- und Körperpsychotherapie den Dialog miteinander suchen und üben.

Detailangaben

Das Jahrestraining besteht aus 10 Abenden (à 120 Minuten) und 10 Einzelterminen (für jedes Paar). Vier Paare (8 Personen) lassen sich für ein Jahr auf das Jahresprojekt ein. Ein gemeinsames Vorgespräch ist für jedes Paar vorgesehen. Es dient der Situationsanalyse und der Paardiagnostik.

Abendtermine
Beginn am 21. April 2020. Die weiteren Termine finden am 19. Mai, 16. Juni, 18. August, 15. September, 20. Oktober, 24. November, 15. Dezember; 19. Januar und 16. Februar 2021 statt.

Kosten
Pro Paar 100 Euro im Monat für Gruppenpsychotherapie und begleitende Paargespräche (insgesamt 1200 Euro, in Raten zahlbar). Das Vorgespräch kostet 100 Euro (60 Minuten).

Ort
Berliner Institut für Existenzanalyse und Logotherapie
Außenstelle Schöneberg
Praxis für Sexual- und Psychotherapie
Ansbacherstr. 62c
10777 Berlin

Kursleitung

Ingo Zirks Existenzanalytiker, Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapeut. Weiterbildungen in systemischer und emotionsfokussierter Paar- und Sexualtherapie sowie Körperpsychotherapie (Hakomi, George Downing).

Rückfragen

Von:

Melden Sie sich jetzt zu „Streit-lust oder -frust? – Jahresgruppe für Paare, die zu viel und zu heftig streiten“ in Berlin an.

Keine Zahlungsdaten nötig — Kosten entstehen erst später mit erfolgter Aufnahme und Ihrer verbindlichen Teilnahmezusage.

Jetzt zu „Streit-lust oder -frust? – Jahresgruppe für Paare, die zu viel und zu heftig streiten“ in Berlin anmelden.

Zustieg noch möglich

Streit-lust oder -frust? – Jahresgruppe für Paare, die zu viel und zu heftig streiten

Existenzanalyse