• Neue Podcast-Folge: Zuversicht – der selbstwirksame Blick auf die Möglichkeiten

    In der zwölften Folge geht es im Gespräch mit dem Existenzanalytiker Dr. Christoph Kolbe und der Moderatorin Annette Behnken um das Thema „Zuversicht – der selbstwirksame Blick auf die Möglichkeiten“.
    Angesichts des Krieges in der Ukraine mit Tod und Zerstörung, Flucht und Vertreibung, sich zuspitzender Engpässe der Energieversorgung, angesichts fortschreitender Klimaveränderung, aber auch schicksalhafter Leiderfahrung wie Krankheit, Tod oder Schuld stellt sich für jeden Menschen die Frage: Bin ich mutlos? Oder habe ich Zuversicht für mich, mein Leben und die Welt? Was stiftet mir diese Zuversicht? Und was unterscheidet Zuversicht von positivem Denken? Welchen Bezug hat Zuversicht zur Realität? Jedenfalls gibt Zuversicht eine Perspektive in schwieriger Zeit, sie ist eine Haltung und Kraft, das Leben zu bestehen. Deshalb ist sie so wichtig für den Menschen.

    In eigener Sache: Aus Termingründen ist dies die letzte Folge, in der Annette Behnken mir als Gesprächspartnerin mit ihren klugen und einfühlsamen Fragen, Beobachtungen und Gedanken ein Gegenüber ist. Ich danke Dir, Annette, sehr herzlich für die großartige Zusammenarbeit an diesem tollen Format, das wir miteinander aus der Taufe gehoben haben! Und ich hoffe, dass die Zusammenarbeit sich später nochmals fortsetzen lässt. Nichtsdestotrotz geht es weiter mit den „Fragen des Menschseins“.

    Sie finden uns auf allen gängigen Podcastportalen sowie auf unserer Homepage "Fragen des Menschseins", über Rückmeldung auf "www.facebook.com/fragendesmenschseins" freuen wir uns.

    Fragen des Menschseins
  • Ausbildung in Existenzanalytischer Beratung (Logotherapie)

    Existenzanalytische Beratung (Logotherapie) hat zum Ziel, Sinnerfahrung auf Grund authentischer Lebensgestaltung zu ermöglichen. Dies geschieht im Horizont einer dialogischen Auseinandersetzung mit den Bedingungen des Daseins.

    Mehr Information

    Akademie für Existenzanalyse
  • Ausbildung in Existenzanalyse Psychotherapie

    Als phänomenologisch-personaler Behandlungsansatz arbeitet die Existenzanalytische Psychotherapie an den Voraussetzungen für eine sinnvolle Existenz, wenn diese durch psychische Störungen blockiert sind.

    Mehr Information

    Akademie für Existenzanalyse
  • Über die Akademie

    Unsere Akademie bietet Aus- und Fortbildungen in Existenzanalytischer Beratung (Logotherapie nach Viktor E. Frankl) und Existenzanalytischer Psychotherapie in Kooperation mit der Internationalen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (GLE-International) an.

    Mehr Information

  • Existenzanalyse – was ist das?

    Die Kernidee der Existenzanalyse ist die Fähigkeit des Menschen, sich das Leben anzueignen, aktiv das eigene Leben gestalten zu können, in einem potentiell freien und verantwortlichen Umgang mit allen Gegebenheiten seiner Welt zu stehen.

    Mehr Information

Die existenzielle Idee

Kernidee der Existenzanalyse ist – analog der Tradition existenzialistischer Ansätze – die Fähigkeit des Menschen, sich das Leben anzueignen, aktiv das eigene Leben gestalten zu können, in einem potentiell freien und verantwortlichen Umgang mit allen Gegebenheiten seiner Welt zu stehen.

Dieses Umgehen des Menschen mit seiner Welt zeigt sich in der Möglichkeit, aber auch der Notwendigkeit, Entscheidungen treffen zu können, zu müssen und zu wollen. Diese Entscheidungen, wenn sie authentisch sind, geben dem Leben des Menschen ihre sinnstiftende Ausrichtung. Dafür ist die Idee maßgeblich, dass den Menschen eine Welt umgibt, die immer auch eine Aufgabe in sich trägt, der ersich zu stellen hat. Die Verwirklichung dieser als wertvoll erlebten Lebensmöglichkeit stiftet ihm Erfüllung.

Ziel existenzanalytischer Psychotherapie ist deshalb die Befähigung zu diesem Umgang, zu dieser Aneignung des Lebens, wenn diese in ihrer Intentionalität blockiert oder gar gestört ist. Der Weg dieser Aneignung ist der existenzielle Dialog.

Weiter lesen

Neuigkeiten & Ankündigungen

Neue Podcast-Folge: Zuversicht – der selbstwirksame Blick auf die Möglichkeiten

In der zwölften Folge geht es im Gespräch mit dem Existenzanalytiker Dr. Christoph Kolbe und der Moderatorin Annette Behnken um das Thema „Zuversicht – der selbstwirksame Blick auf die Möglichkeiten“.
Angesichts des Krieges in der Ukraine mit Tod und Zerstörung, Flucht und Vertreibung, sich zuspitzender Engpässe der Energieversorgung, angesichts fortschreitender Klimaveränderung, aber auch schicksalhafter Leiderfahrung wie Krankheit, Tod oder Schuld stellt sich für jeden Menschen die Frage: Bin ich mutlos? Oder habe ich Zuversicht für mich, mein Leben und die Welt? Was stiftet mir diese Zuversicht? Und was unterscheidet Zuversicht von positivem Denken? Welchen Bezug hat Zuversicht zur Realität? Jedenfalls gibt Zuversicht eine Perspektive in schwieriger Zeit, sie ist eine Haltung und Kraft, das Leben zu bestehen. Deshalb ist sie so wichtig für den Menschen.
Sie finden uns auf allen gängigen Podcastportalen sowie auf unserer Homepage „Fragen des Menschseins“, über Rückmeldung auf „www.facebook.com/fragendesmenschseins“ freuen wir uns.

Flyer zur Beratungsausbildung

Werfen Sie einen Blick auf unseren aktuellen Flyer zur Ausbildung in Existenzanalytischer Beratung und Begleitung.

Zertifikat Humanistische Psychotherapie

Das Weiterbildungszertifikat Humanistische Psychotherapie der AGHPT kann ab sofort beantragt werden.

Lernen Sie uns bei unserer nächsten Informationsveranstaltung am {date} in {place} kennen.

Anmelden

Existenzanalyse